KOSTBARKEITEN SUEDPOLENS
 7 TAGE

Breslau-Tschenstohau-Krakau-Hohe Tatra-Riesengebirge

 

Reisevrlauf:
1. Tag: Görlitz - Breslau
 am Nachmittag erreichen Sie Breslau und sehen bei einer Stadtführung die Schönheiten der Oder-Metropole. Das Rathaus von Breslau mit seiner astronomischen Uhr ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Die Dominsel gilt als der Geburtsort von Breslau und auf der Sandinsel sehen Sie St. Maria auf dem Sande, eine der ältesten gotischen Kirchen Polens.
2. Tag:   Tschenstochau - Königliche Krakau
 nach dem Fruehstuck Sie fahren nach Tschenstochau. Hier werden Sie im Paulinerkloster bei einer Führung die tiefe polnische Religiosität kennenlernen. Der Marienwallfahrtsort ist bekannt für die Schwarze Madonna, der zahlreiche Wundertaten zugeschrieben werden. Gegen Abend erreichen Sie, am Oberlauf der Weichsel, Krakau.
3. Tag: Königliche Krakau & Judisches Viertel Kazimierz
Heute erkunden Sie ganztags mit Reiseleitung die einstige Königsstadt Krakau, eine der schönsten Städte Osteuropas. Höhepunkte der Stadtführung sind die Wawel-Höhe mit Residenzschloss und Krönungskirche der polnischen Könige. Die Marienkirche, eine römisch-katholische Basilika, zählt mit ihrem Krakauer Hochaltar, dem in seiner Art größten Altar Europas, zu den Wahrzeichen der Stadt und die Tuchhallen auf dem Hauptmarkt gehören zum Welterbe der UNESCO.
Am Nachmittag besuchen Sie nostalgische Judisches Viertel Kazimierz.
4. Tag: Ausflug Hohe Tatra mit Zakopane 
Beim Tagesausflug in die Bergwelt der Hohen Tatra, dem höchsten Teil der Karpaten, der als Nationalpark unter besonderem Schutz steht, sehen Sie bei einer Führung Zakopane, das größte Wintersportzentrum des Landes. Die höchstgelegene Stadt Polens wird auch das „Polnische St. Moritz" genannt. Einzigartig ist die charakteristische Holzarchitektur der Häuser. Im Goralendorf Chocholow sehen Sie dann lebendige Bautradition: Dutzende von bewohnten Balkenhäusern mit Schindeldächern.
5. Tag: Friedenskirche in Schweidnitz - Riesengebirge
nach dem Fruehstuck fahren Sie in Richtung Riesengebirge. In Schweidnitz besuchen Sie die UNESCO geschützte, evangelische Friedenskirche. Sie gilt als die größte Fachwerkkirche Europas. Gegen Abend erreichen Sie Ihr Hotel im Raum Hirschberg, am Fuße des Riesengebirges.
6. Tag: Rundfahrt Riesengebirge
Rübezahl lässt grüßen: bei der Rundfahrt im Nationalpark Riesengebirge besuchen Sie unter anderem Krummhübel, den wichtigsten Urlaubsort des polnischen Riesengebirges. Auch die nahegelegene Holzkirche Wang, eine mittelalterliche norwegische Stabkirche, reich mit Schnitzereien verziert, ist Ihren Besuch wert.In Hirschberg sehen Sie das Rathaus
mit schoene Buergerhausnern und spazieren Sie durch die malerische Gassen vom Altstadt.Anschliessend besuchen Sie
aelteste Thermalbad Polens - Bad Warmbrunn.Sie spazieren durch die gepflegte Kurpark und Promenade und sehen Sie
das Schafftgotsch Palast.
7. Tag: Heimreise

TERMINE

ab April bis Oktober 2020

HOTELS IM ZENTRUM

Breslau    1 x U-HP

4 Sterne Park Plaza -  ⭐️⭐️⭐️⭐️

oder
4 Sterne Scandic - ⭐️⭐️⭐️⭐️
Krakau  3 x U-HP
4 Sterne Novotel Centrum -  ⭐️⭐️⭐️⭐️
oder
4 Sterne Mercure Stare Miasto- ⭐️⭐️⭐️⭐️
Riesengebirge   2 x U-HP
3 Sterne Mercure Hirschberg -  ⭐️⭐️⭐️
oder
4 Sterne Golebiewski Karpacz -  ⭐️⭐️⭐️⭐️
andere Hotels per Anfrage

 

LEISTUNGEN

6 x Ubernachtungen in gehobene Mittelklassehotels
6 x Fruehstuckbuffet
6 x Abendessen als 3 Gang Menu oder Buffet
Stadtfuhrung Breslau
Eintritt Aula Leopoldina
Eintritt&Fuhrung Paulinienkloster in Tschenstohau
Stadtfuhrung Krakau
Eintritt Marienkirche mit Altar von Veit Stoss
Eintritt&Fuhrung Schloss Wawel
Eintritt&Fuhrung Friednskirche Schweidnitz(UNESCO)
Reiseleiter fuer Ausflug Hohe Tatra und Riesengebirge

PREIS

per Anfrage